Neuerscheinung

Dietmar Dath
Du Bist Mir Gleich

 22,00

232 Seiten
Fadenheftung
Hardcover
13,5 × 21 cm
ISBN 978-3-9819880-6-2

Kategorie:

Beschreibung


Eine Wissenschaftsredakteurin mit Plan von Mathematik, eine Verlegerin mit Ambitionen, ein Liebender, der verzweifelt und ein Mentor, der Stimmen hört, dazu noch ein Chef, der stresst.

Samira Weiss arbeitet als Wissenschaftsredakteurin bei einer Zeitung und soll einen Nachruf auf die Mathematikerin Maryam Mirzakhani schreiben. Leider weiß sie zuviel und gerät so unweigerlich mit ihrem Umfeld aneinander. Vom Glück, einen Gedanken zu verstehen, handelt der Roman Du Bist Mir Gleich von Dietmar Dath.


Ihr wollt alle diesen Nachruf. Ihr wollt alle, dass das fertig ist und begraben, und jemand sagt ein Sprüchlein drüber. Ihr wollt den Tod des Problems und dass ich ihn euch bestätige. Aber eher bringe ich alle um, als dass ich euch mit einem Nachruf bestätige, dass das tot ist. 
– Samira Weiss


Dietmar Dath ( *1970 ) ist Autor, Journalist und Übersetzer. Zur Zeit arbeitet er bei der FAZ.

Eine Wissenschaftsredakteurin mit Plan von Mathematik, eine Verlegerin mit Ambitionen, ein Liebender, der verzweifelt und ein Mentor, der Stimmen hört, dazu noch ein Chef, der stresst.

Samira Weiss arbeitet als Wissenschaftsredakteurin bei einer Zeitung und soll einen Nachruf auf die Mathematikerin Maryam Mirzakhani schreiben. Leider weiß sie zuviel und gerät so unweigerlich mit ihrem Umfeld aneinander. Vom Glück, einen Gedanken zu verstehen, handelt der Roman Du Bist Mir Gleich von Dietmar Dath.

Dietmar Dath ( *1970 ) ist Autor, Journalist und Übersetzer. Zur Zeit arbeitet er bei der FAZ.

Lesetour

Jens Genehr stellt seinen Comic Valentin vor

13.10.19 — Hannover, Oberdeck, 16:00
14.10.19 — Leipzig, Pöge Haus, 19:00
15.10.19 — Kassel, Uni Raum 0401, 18:00
16.10.19 — Bielefeld, AJZ Kino, 20:00
17.10.19 — Köln, AZ, 19:30
18.10.19 — Frankfurt, Klapperfeld, 19:30
19.10.19 — Dortmund, Black Pigeon, 19:00
22.10.19 — Bremen, Denkort Bunker Valentin, 18:00
06.11.19 — Bremerhaven, Apollo Kino, 18:20

Neuerscheinung

Jens Genehr
Valentin

 32,00

240 Seiten
Fadenheftung
Hardcover, Leinen
20,6 × 26,8 cm
ISBN 978-3-9819880-5-5

Mit einem Nachwort von Christel Trouvé
( wissenschaftliche Leitung Denkort
Bunker Valentin ) und Karen Struve
(Literaturwissenschaftlerin Universität Kiel ).

Beschreibung


Basierend auf den Film- und Fotoaufnahmen von Johann Seubert, der für die Nationalsozialisten den Bau des U-Boot-Bunkers Valentin in Bremen Farge dokumentierte, und den Tagebuchaufzeichnungen von Raymond Portefaix, der als Jugendlicher aus dem französischen Dorf Murat nach Bremen Nord verschleppt wurde und als KZ-Häftling auf der Bunker-Baustelle landete, erzählt Jens Genehr in seinem Comic Valentin von diesem riesigen Rüstungsprojekt, bei dessen Umsetzung mehr als 1000 Zwangsarbeiter_innen aus ganz Europa starben.


Von meinem Beobachtungsposten aus erscheint dies alles wie ein wildes hin und her von Automaten – ohne ein Lied ! Stumpfe Farben, kantige Formen, überall und bei allen Trostlosigkeit. Bis an den Horizont nur Heideland, ein einziges Dorf, Farge, einige wenige Meter östlich von diesem Bunker. Wir arbeiten für den Tod. Seine eisige Hand hat sich schon über diesen Flecken Erde gesenkt.
– raymond portefaix


Jens Genehr ( *1990 ) studiert an der HfK Bremen und arbeitet ehrenamtlich am Denkort Bunker Valentin. Dies ist seine erste Einzelveröffentlichung.


Basierend auf den Film- und Fotoaufnahmen von Johann Seubert, der für die Nationalsozialisten den Bau des U-Boot-Bunkers Valentin in Bremen Farge dokumentierte, und den Tagebuchaufzeichnungen von Raymond Portefaix, der als Jugendlicher aus dem französischen Dorf Murat nach Bremen Nord verschleppt wurde und als KZ-Häftling auf der Bunker-Baustelle landete, erzählt Jens Genehr in seinem Comic Valentin von diesem riesigen Rüstungsprojekt, bei dessen Umsetzung mehr als 1000 Zwangsarbeiter_innen aus ganz Europa starben.


Von meinem Beobachtungsposten aus erscheint dies alles wie ein wildes hin und her von Automaten – ohne ein Lied ! Stumpfe Farben, kantige Formen, überall und bei allen Trostlosigkeit. Bis an den Horizont nur Heideland, ein einziges Dorf, Farge, einige wenige Meter östlich von diesem Bunker. Wir arbeiten für den Tod. Seine eisige Hand hat sich schon über diesen Flecken Erde gesenkt.
– raymond portefaix


Jens Genehr ( *1990 ) studiert an der HfK Bremen und arbeitet ehrenamtlich am Denkort Bunker Valentin. Dies ist seine erste Einzelveröffentlichung.

Neuerscheinung

Ali Whales & Smog
AWN

 18,00

LP
14 Tracks
Vinyl mit Downloadcode
ISBN 978-3-9819880-4-8

Kategorie:

Beschreibung


Ali Whales hat sich mit Lo-Fi Untergrund-Produktionen bereits einen Namen in der einschlägigen Szene gemacht und steht für eine junge Generation Musiker, denen stilistisch kein Eisen zu heiß ist. Für sein Schaffen bedient AIi sich einer Cross-Over-Ästhetik, die irgendwo zwischen classic Hip Hop, Neuer Deutscher Welle und Jerry B.Anderson zu verorten ist. Zusammen mit dem Exil-Münchener Smog, der durch seine beiden Instrumentalplatten 2 Nights und Fragile Aesthetics erste Aufmerksamkeit erlangte, ist nun ein Album entstanden über Liebe, Bier und lange Nächte. Leipzig ist die Stadt, in der die beiden Künstler sich kennenlernten und deren Vibe auf den 14 Tracks von AWN mitschwimmt und der Produktion einen Rahmen verleiht. (Mastering von Pawcut)

In Vorbereitung

doubtboy

Debütalbum vom Bremer Ausnahmetalent und Erotik Toy Herzstück,
erscheint 2020.

Daniel von Bothmer

Künstlerpublikation anlässlich des Willingshausener Arbeitsstipendiums